In der Gemeinde Forchach gelangt ab 01.01.2023 die Stelle eines/r Gemeindesekretärs/in zur Besetzung.

Teilzeit (20 Std./Woche)

Aufgabenbereich:

  • Verwaltungstätigkeiten in den Bereichen:
    • Bau- und Raumordnungsrecht – Bearbeitung einlangender Bauansuchen sowie die Organisation der notwendigen Verfahrensschritte.
    • Meldewesen und Wählerevidenz.
    • Abwicklung von Wahlen (Gemeinderats-, Landes-, Bundes und Europawahlen) und Volksbegehren sowie Mitarbeit in der örtlichen Wahlkommission.
  • Vorbereitungsarbeiten für die Vorschreibung der Gemeindeabgaben.
  • Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten und Parteienverkehr.
  • Betreuung des Werbeauftritts der Gemeinde Forchach.
  • Teilnahme an Gemeinderatssitzungen als Schriftführer/In inkl. Vorbereitungsarbeiten.
  • Arbeitszeitendokumentation der Mitarbeiter.

Von den BewerberInnen werden folgende Voraussetzungen erwartet:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung, vorzugsweise Handelsschule/Handelsakademie oder Abschluss einer höheren Schule.
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, etc.).
  • Freundlichkeit, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit sowie Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung.
  • Abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern.
  • Einwandfreier Leumund, Österreichische Staatsbürgerschaft oder die eines EU-Mitgliedstaates Führerschein der Klasse B

Die Anstellung und Entlohnung erfolgt nach den Bestimmungen des Tiroler Gemeindevertragsbedienstetengesetzes 2012 G-VBG 2012, LGBl. 119/2011 in der jeweils geltenden Fassung, Entlohnungsgruppe c. Das Mindestentgelt beträgt hierbei monatlich € 1.753,70 brutto bei Vollbeschäftigung. Das angeführte Mindestentgelt erhöht sich aufgrund von gesetzlichen Vorschriften, gegebenenfalls durch anrechenbare Vordienstzeiten.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Darstellung der bisherigen Berufstätigkeit, Lebenslauf mit Foto, Schul- und Dienstzeugnisse, Staatsbürgerschaftsnachweis, bei männlichen Bewerbern Nachweis über den abgeleisteten Grundwehr- oder Wehrersatzdienst, Leumundszeugnis – kann nachgereicht werden) übermitteln Sie bitte bis spätestens 28. November 2022 an das Gemeindeamt Forchach, Forchach 41, 6670 Forchach oder per Mail an gemeinde@forchach.tirol.gv.at

Der Bürgermeister

Karl Heinz Weirather